Unser Ansatz ist es, interessante Rohstoffquellen, die bis dato nicht genutzt werden
oder sich als Reststoffe in einem Dornröschenschlaf befinden, hinsichtlich ihrer nutritiven und funktionalen Eigenschaften unter Laborbedingungen und in der Praxis
zu bewerten und gezielt in verschiedensten Indikationsgebieten einzusetzen.


Drittländerprojekte stellen ein wesentliche Säule unserer Arbeit dar. Neben sehr interessanten Rohstoffen gibt es diverse Möglichkeiten die resultierende funktionalen Komponente auch in diesen Ländern einzusetzen.


Unsere Forschungszusammenarbeit basiert auf hervorragenden nationalen und internationalen Kontakten.

Wir konzentrieren uns insbesondere darauf unser Fachwissen in hochprofessionelle 
Netzwerke einzubinden, und das zum Nutzen aller Netzwerkpartner.